» Home » Kontakt


Spende für die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt -
RückHalt e.V. (ehemals Frauennotruf)

Die Beratungsstelle wird öffentlich gefördert mit Zuschüssen durch die StädteRegion Aachen sowie das Land NRW.
Damit konnten 2016 knapp 67% der Kosten gedeckt werden. Zusätzlich hat der ehemalige Frauennotruf Zuschüsse zu befristeten Projekten in einem Umfang von rund 40.000 Euro (14%) erhalten.

Die fehlende Summe von rund 55.000 Euro (19,3 %) hat der Trägerverein mit Hilfe vieler und sehr engagierter Spenderinnen und Spender aufgebracht.


Seit 2007 vergibt der Verein dieses Spendenemblem an Spenderinnen / Spender und Sponsoren. Wenn Sie Interesse daran haben, melden Sie sich doch einfach bei uns.

Bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement, politische Unterstützung und öffentliche Förderung, private Geldspenden und Firmen-Sponsoring sind seit 30 Jahren die Basis dafür, dass von sexueller Gewalt betroffene Frauen und Mädchen Unterstützung und Begleitung erfahren und dass die Menschen in der Region für das Tabuthema sensibilisiert werden können.

Sorgen Sie mit Ihrer Spende - auch weiterhin - dafür, dass dies möglich bleibt!

Auf Ihren Wunsch setzen wir Ihre Spende auch zweckgebunden ein: z.B. für die Präventions-Kampagne gegen K.O.-Tropfen, für die Durchführung von Selbstbehauptungskursen für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen oder für die Präventionsarbeit zum Thema "Sexting", neue Medien.
Beispiele:

  • 300 Euro sichern die Durchführung eines Präventionsworkshops mit weiblicher Referentin und männlichem Referenten als geschlechtsspezifisches für Mädchen und Jungen
  • 70 Euro sichern ein Erstberatungsgespräch für eine betroffene Frau, ein betroffenes Mäden oder eine Bezugsperson
  • 35 Euro sichern eine Stunde telefonische Erreichbarkeit und Informationsberatung
  • 250 Euro sichern einen Fachvortrag, z.B. zum Thema K.O.-Tropfen für andere Berufsgruppen, z.B. Ärztinnen und Ärzte, Rettungswesen, Lehrerinnen und Lehrer, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Förderverein RückHalt e.V. - Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt
Franzstraße 107
52064 Aachen

Spendenkonto:

IBAN DE02 3905 0000 0001 0033 34
BIC   AACSDE33

Der Förderverein der Beratungsstelle RückHalt e.V. (St.Nr. 201/5909/3133) ist wegen Förderung mildtätiger und gemeinnütziger Zwecke nach dem letzten dem Verein zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt vom 30.05.2017 für die Jahre 2014 bis 2016 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Der Verein ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Aachen unter der Nummer 2975 eingetragen.

Außerdem ist der Förderverein bei der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf (Zentralstelle Gemeinnützige Einrichtungen) als genehmigter Empfänger von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen unter der Kennziffer E-01449 registriert.


14.03.2018

Eröffnung der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt - RückHalt e.V. in der Rathausstraße 57 in Stolberg

Die inzwischen seit 37 Jahren existierende Beratung für Frauen und Mädchen, die von sexueller Gewalt betroffen sind oder waren, hatte bisher ihren Hauptsitz [...]

10.10.2017

Zonta Club Aachen fördert begleiteten Selbstbehauptungskurs für gewaltbetroffene Frauen aus der StädteRegion Aachen

Nur die großzügige Unterstützung des Zonta Clubs Aachen ermöglichte es dem Frauennotruf / RückHalt e.V. einen begleiteten Kurs zur Selbstbehauptung und [...]

 

Pressebericht zur Namensänderung: "Neuer Name, aber die Ziele bleiben gleich."

[...]

21.09.2017

Pressebericht zur Namensänderung bewegt - Frauennotruf heißt jetzt RückHalt e.V. - Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt

Der Pressebericht führte zu zahlreichen sehr positiven Rückmeldungen an die Beratungsstelle: "Der Name passt einfach genau zu dem, was Sie machen!" "Es [...]

19.09.2017

Frauennotruf heißt jetzt
RückHalt e.V. - Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt

Die Umstellung aller Materialien wird noch eine Zeit des Übergangs vom Frauennotruf zum RückHalt e.V. benötigen. Wir arbeiten dran! [...]

03.05.2017

Treue Spenderinnen: kfd-Frauen aus Kohlscheid-Pannesheide

Die kfd-Frauen aus Kohlscheid-Pannesheide sind äußerst aktiv und sammeln Spenden für viele gute Zwecke - die Beratung und Unterstützung für von sexueller [...]

12.04.2017

Internationaler Frauentag: Spende statt Blumen

[...]

21.12.2012

Rotaract Club Aachen spendet für Kampagne gegen K.O.-Tropfen

Besonders großes Interesse am Thema K.O.-Tropfen und der Präventionsarbeit des Aachener Frauennotrufs standen im Vordergrund beim Treffen des Rotaract [...]

30.08.2011

Merksteiner Unternehmerinnen bringen sich ein: Durch den Einsatz von Stephanie Schlüper und Kirsten Erdtmann von der Druckerei Erdtmann in Herzogenrath konnte Nina Körner fünf Monate lang als Honorarkraft im Frauennotruf arbeiten.

Wie der Aachener Frauennotruf wurde die Druckerei Erdtmann 1981 gegründet - feiert also auch dieses Jahr das 30-jährige Jubiläum! [...]

25.04.2011

Eigenes Spendenlabel für den Frauennotruf Aachen

Die Aachener Werbeagentur GERMAX media unterstützt seit 2007 mit dem Spendenemblem die Öffentlichkeitsarbeit der Beratungsstelle. Sponsoren erhalten ein [...]

 

© Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Aachen e.V.|Impressum|Webdesign GERMAX media, Aachen|Login K.O.